DEEN

Zahnkrone

Zahnarztpraxis Basel

Zahnkronen - Voraussetzungen und Behandlung

Mit einer Zahnkrone wird der sichtbare Teil eines Zahnes ersetzt, sie wird auf dem eigenen Zahn oder einem Implantat befestigt. Sie wird immer dann verwendet, wenn der eigene Zahn durch einen Unfall, durch Löcher (Karies) oder andere Zahnkrankheiten stark beschädigt ist und nicht mit einer Füllung alleine behandelt werden kann.

Der Zahn wird dabei erhalten und muss nicht entfernt werden. Voraussetzungen dafür sind eine stabile, feste Zahnwurzel oder Implantat, gesundes Zahnfleisch und eine gute Mundhygiene. Inbesondere der Übergangsbereich zwischen Krone und Zahn sowie Zahnfleisch muss gut gepflegt werden damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Krone haben.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so kann der Zahn für eine Zahnkrone vorbereitet werden. Je nach Art der Krone wird eine Vollkrone (quasi eine Kappe über den Zahn) oder eine Teilkrone, welche nur die geschädigte Fläche ersetzt, verwendet. Bei wurzelbehandelten Zähnen kommt manchmal auch noch ein Stift zur Stabilisierung hinzu, man spricht dann umgangssprachlich von einem Stiftzahn.

Diese Krone kann komplett aus Keramik oder aus Stabilitätsgründen zusätzlich mit eine Verstärkung angefertigt werden. Durch die Verwendung moderner Keramiken lässt sie sich nicht mehr von einem natürlichen Zahn unterscheiden. Sie wird anschliessend dauerhaft mit dem Zahn verklebt und lässt sich nicht mehr entfernen.

Auch sehr bewährt haben sich direkt bei uns in der Praxis gefräste Kronen: Hier wird der vorbereitete Zahn mit einem speziellen Scanner dreidimensional erfasst. Am Computer erstellen wir Ihre neue Krone, ein spezieller Fräser schneidet diese dann direkt innerhalb 20 Minuten aus einem Keramikblock heraus. Noch in der gleichen Sitzung wird diese Krone mit dem Zahn fest verklebt.

Termin
vereinbaren