DEEN

Zahnfüllungen

Zahnarztpraxis Basel

Morderne Zahnfüllungen sind sicher und schützen langfristig Ihre Zähne

Löcher (Karies) ab einer gewissen Grösse sowie gewisse andere Defekte in der Zahnhartsubstanz werden mit einer zahnfarbenen Füllung versehen um den Zahn zu schützen und langfristig zu versorgen. Hierbei wird – in der Regel nach Betäubung des Zahnes – die erkrankten, „morschen“ Anteile des Zahnes (Karies) entfernt damit nur noch gesunde Zahnsubstanz vorhanden ist.

Im Gegensatz zu den alten Amalgamfüllungen („Plomben“) muss nur noch der erkrankte Teil des Zahnes entfernt werden und nicht auch ein beträchlichter Anteil an gesundem Zahn. Dies ist einer der Gründe, weshalb Amalgamfüllungen bei uns schon lange nicht mehr verwendet werden.

Damit die neue Füllung hält, muss der Zahn vorbehandelt werden. Mit einer milden Säure und verschiedenen Klebern wird ein fester und stabiler Halt sichergestellt. Anschliessend wird der fehlende Anteil mit einer zahnfarbenen Füllung ersetzt, der ganze Zahn wird so rekonstruiert. Diese Zahnfüllung lässt sich optisch und in der Funktion kaum mehr vom eigenen Zahn unterscheiden.

Das Füllmaterial – in der Fachsprache Komposit genannt – besteht hauptsächlich aus feinsten Keramikteilchen welche in einer Klebermasse eingebettet sind. Dank verbesserter Materialeigenschaften sind solche Füllungen heutzutage vergleichsweise formstabil. So hält eine moderne Füllung – abhängig von Ort, Grösse und Mundpflege – meist sehr lange. Am Ende ihrer Lebensdauer lässt sich eine solche Füllung meist durch eine neue Füllung Austauschen. Bei grösseren Defekten kann es notwendig sein, eine indirekte Versorgung aus Keramik oder anderen Materialen zu verwenden.

Sehr gerne erhalten Sie von uns eine Beratung hinsichtlicher optimaler Therapie und den Kosten.

Termin
vereinbaren